Stichwort "Ausgleich":

Hier noch ein paar ultimative Tipps, wie Du sicher die innere Balance hältst.

Sport und Bewegung

Durch Sport und Bewegung hältst Du Deinen Körper fit. So ist er den Anforderungen von Belastungssituationen besser gewachsen und macht nicht so schnell schlapp. Außerdem ist Sport ein gutes Mittel, die durch die Stressreaktion bereitgestellte Energie abzubauen.

Mehr zum Thema "Energiebereitstellung bei der Stressreaktion"

Entspannungsverfahren

Durch Techniken wie Progressive Muskelentspannung, Yoga, Autogenes Training, Qi Gong und andere kannst Du Deine körperlichen Reaktionen auf Stressbelastungen kontrollieren. Andererseits kannst Du Dir und Deinem Körper damit auch Ruhezeiten der Erholung verschaffen.

Gesunde Ernährung

Gesunde Ernährung trägt dazu bei, dass Dein Körper besser mit Stress klar kommt. Aber auch dazu, dass Du Dich selbst gut fühlst. Da erträgt sich so mancher Stress etwas leichter.

Mehr zum Thema "Gesunde Ernährung"

Ausgleich suchen durch Spass

Zu diesem Punkt weißt Du sicher selbst am besten bescheid. Je nachdem, was Du am liebsten magst, solltest Du Sachen unternehmen, die Dir Spass machen. Für den Einen mag das Lesen sein, für den Anderen Bungee-Jumping. Auch Treffen mit Freunden, Besuch von Konzerten, Sportveranstaltungen, Kino oder Ausflüge ins Grüne sind sehr beliebt. Such Dir was aus!

Selbstorganisation

Hast Du auch manchmal das Gefühl, planlos zwischen all Deinen Aufgaben und was Du Dir sonst noch vorgenommen hast, herumzuirren? In solchen Momenten bekommt man die einfachsten Dinge nicht mehr auf die Reihe. Hier hilft oft schon etwas Selbstorganisation. Pläne und Listen helfen bei der Erledigung der wichtigsten Dinge und es bleibt sogar noch Zeit übrig!

Mehr zum Thema "Lernen & Lernplanung"

Ausreichend Schlaf

Ein erwachsener Mensch benötigt zwischen 6 bis 8 Stunden Schlaf, um leistungsfähig zu sein und sich wohlzufühlen. Versuche, so viel auch zu bekommen. Gerade, wenn Du in Deinem Beruf unregelmäßige Arbeitszeiten hast oder in Schichten schuften musst, solltest Du stets genügend Schlaf einplanen.

Einschränkung des Alkohol- und Nikotinkonsums

Du kennst es sicher selbst: In einer streßreichen Zeit liegt auch noch eine Geburtstagsfeier von einem Freund an. Dort trinkst Du Einiges und bist am nächsten Tag wirklich fertig. Alkohol und Nikotin sind eben Gifte, die vom Körper erst einmal abgebaut werden müssen. Dazu braucht er Ressourcen, die dann an anderen Stellen fehlen...

Mehr zu den Themen "Alkohol" und "Nikotin"

Zuletzt kannst Du jetzt noch erfahren, was es mit der Progressiven Muskelentspannung auf sich hat. Neugierig?

Dann klick hier weiter