Gesunde und ausgewogene Ernährung für Schichtarbeiter

Die Hauptmahlzeiten sollten immer zur gleichen Tageszeit eingenommen werden. Regelmäßige Essenszeiten sind besser für die Verdauung als die Anpassung der Essenszeiten an die Schichtzeiten. Unregelmäßiges Essen fördert Magen- und Darmprobleme.

Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme, es ist auch eine soziale Handlung. Für ein gemeinsames familiäres Mittagessen kann evtl. der Schlaf unterbrochen werden.

Deftiges Essen spät und nachts macht müde und kann Verdauungsprobleme zur Folge haben. Stattdessen ist leichte Kost mit wenig Kohlenhydraten, wenig Fetten, wenig Kalorien empfehlenswert. Dazu zählen:

  • Milchprodukte wie Milch, Jogurt, Quark, Kefir
    Obst und Salate
  • fettarmes Fleisch und Fisch
  • Eier und Eiergerichte wie Omelett, Rührei
  • Kartoffeln, Reis, Vollkorngerichte, Nudeln

Früchte- und Kräutertees, verdünnte Fruchtsäfte oder Mineralwasser halten wach und unterstützen den Kreislauf. Mindestens 2 Liter pro Tag trinken!

Kaffee, schwarzen Tee und koffeinhaltige Getränke [Cola, Red Bull usw.] vermeiden, da Koffein noch bis zu 8 Stunden nach dem Genuss wirkt und das Einschlafen behindert.

Alkohol vor dem Einschlafen ist tabu, weil es zwar das Einschlafen erleichtert, Deine Schlafqualität aber abnimmt und Du schneller wieder aufwachst.

weiter zu Tipp 2