Ein bunter Cocktail

Im Rauch einer Zigarette sind etwa 4000 chemische Verbindungen enthalten, wovon 43 als krebserregend bekannt sind. Das ist ein ganz schön bunter Mix, dessen Wirkungen sich nicht wirklich genau berechnen lassen. Eineerhöhte Lungenkrebsgefahr und erhöhte Gefahr, an Herz-Kreislauf-Krankheiten zu leiden, sind deshalb wohl nur die Spitze des Eisbergs. Das Problem an diesen Gefahren ist, dass sie nur "wahrscheinlich" irgendwann in der Zukunft auftreten. Aktuelle Wirkungen des Rauchens, die Du als angenehm empfindest, sind da irgendwie realer, greifbarer und deshalb auch handlungsbestimmender.

Doch Rauchen hat auch unmittelbare Nachteile, die sich sofort auswirken. Zunächst einmal ist es mittlerweile ein sehr teures Vergnügen. Rechne mal nach: Wenn Du jede Woche nur ein einziges Päckchen rauchst, schlägt das übers Jahr gesehen schon mit 208 Euro zubuche. Bei drei Päckchen pro Woche, ist mit 624 Euro schon der Gegenwert einer schönen Urlaubsreise in Rauch aufgegangen.

Ein weiterer Nachteil des Rauchens ist, dass es Dich - anders als Du vielleicht denkst -nicht besonders attraktiv macht. Gelbe Zähne, gelbe Finger und eine spröde, grau-durchsichtige Haut machen Dich für das andere Geschlecht wenig begehrenswert. Und für das eigene Wohl auch nicht. Dazu kommt der Geruch von Rauch, den Raucher zwar nicht mehr wahrnehmen, der Nichtrauchern aber umso mehr unangenehm auffällt. Er steckt in Kleidern, Haaren, Wohnung und im Auto.

Auf der nächsten Seite erfährst Du noch ein paar Dinge, die Nichtraucher verpassen...