Faustregel: Lernen VOR dem Schlafen

In diesem Satz sind zwei wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse enthalten, auf die Du Rücksicht nehmen solltest, wenn Du effektiv lernen willst:

  1. Nicht nach dem Schlafen lernen! 
    Du solltest nicht unmittelbar nach dem Aufstehenmit dem Lernen beginnen. Dein Kopf ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht richtig aufnahmefähig.
    Deshalb lohnt sich ein leckeres Frühstück mit allem Drum und Dran erst recht: Danach bist Du richtig wach und auch gestärkt. Nun kannst Du Deinen Wissensdurst stillen!
  2. Nach dem Lernen schlafen gehen!
    Wer tagsüber lernt und danach eine andere Tätigkeit ausübt, behält davon ca. 9%. Wer abends lernt und danach einen erholsamen Tiefschlaf hat, behält vom Erlernten 56%. Das liegt daran, dass Gelerntes von Deinem Gehirn "nachbearbeitet" und strukturiert wird. Im Schlaf hat das Gehirn dazu die beste Gelegenheit.

Pausen sind wichtig! Wann Du Pausen machen und wie Du diese gestalten solltest, das erfährst Du auf der nächsten Seite.