Mittel gegen die Prüfungsangst

Wie Du gesehen hast, entsteht Prüfungsangst, wenn Du der Meinung bist, dass Deine eigenen Fähigkeiten und Ressourcen nicht ausreichen werden, die wichtige Prüfung erfolgreich zu bewältigen. Zur Bewältigung oder Vermeidung von Prüfungsangst hast Du also grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

1. Gute Vorbereitung

Wenn Du früh genug beginnst zu lernen und Dich gewissenhaft vorbereitest, verbesserst Du Deine Fähigkeiten. Damit steigt Deine Aussicht auf erfolgreiches Abschneiden in der Prüfung. 
Dies ist der "Königsweg", den Du im Kampf gegen Prüfungsangst gehen kannst, weil Du dadurch Deine Erfolgsaussichten und Dein Abschneiden objektiv verbesserst. Wie Du das erfolgreich tun kannst, hast Du in den Abschnitten über optimale Lernbedingungen und Lerntechniken erfahren.

2. Umdenken

Leider hilft eine Veränderung der objektiven Gegebenheiten nicht immer. Wenn Deine Gedanken trotz guter Vorbereitung ständig darum kreisen, wie negativ alles verlaufen könnte, musst Du diese Gedanken direkt verändern. Diese Gedanken hemmen Dich nämlich und Du bekommst erst recht nichts mehr auf die Reihe. Wie sehr Gedanken unser Fühlen und unsere Wahrnehmung beeinflussen, kannst Du Dir mit der Zitronenübung verdeutlichen.

Welche Techniken es gibt, Deine hinderlichen Denkmuster zu überwinden, erfährst Du wohl wo? Richtig! Auf der nächsten Seite.