Deine Energielieferanten

Dein Körper braucht Energie, um sich zu bewegen, um zu denken, um einen Film zu schauen, ja sogar um zu schlafen. Diese Energie, gemessen in Kalorien, bekommt er aus drei verschiedenen Nährstoffgruppen, die in der Nahrung zu finden sind.

 

1. Die Kohlenhydrate

  • schnellste und effizienteste Energielieferanten
  • kommen in verschiedenen Formen in Nahrungsmitteln vom Zucker [ "einfache Kohlehydrate"] bis hin zu Vollkornprodukten ["komplexe Kohlenhydrate"] vor
  • sollten etwa 2/3 der benötigten Energie liefern
  • enthalten 4,1 Kalorien pro Gramm

2. Die Fette

  • die größten Energiedepots für die Langzeitspeicherung
  • manche Vitamine und viele Geschmacksstoffe sind nur in Verbindung mit Fetten aufnehmbar
  • etwa 1/4 des Energiehaushalts sollte mit ihnen abgedeckt werden
  • enthalten 9 Kalorien pro Gramm

3. Die Eiweiße [auch Proteine genannt]

  • die Rohstoffe für den Bau neuer und den Ersatz alter Körperzellen
  • werden vom Energiehaushalt zu ca. 12% benötigt
  • enthalten 4,1 Kalorien pro Gramm

Das Interessante an den verschiedenen Nährstoffen, sind die unterschiedlichen Kaloriengehalte. Wenn man sich die zunutze macht, kann man recht viel Essen ohne zuzunehmen.

Wie das genau geht, erfährst Du auf der nächsten Seite.

weiterblättern