Punkt 1: Welche Sportart?

Das beste "Tuning" für Deinen Körper bekommst Du durch Ausdauersportarten wie Jogging, Walking, Inline-Skating, Radfahren, Schwimmen usw. Dabei wird der Körper am effektivsten gefordert und gefördert und das Verletzungsrisiko ist minimal.
Andererseits kann es auch sein, dass Dir diese Sportarten etwas zu langweilig sind. Ball- und Mannschaftssportarten versprechen natürlich mehr Spaß, besonders weil Du immer mit anderen Leuten zusammen bist und die Sportarten Spielcharakter haben.

Neben Deinen persönlichen Vorlieben spielen auch Dein Körpergewicht, Dein Alter, Vorlieben Deiner Freunde, mit denen Du vielleicht zusammen eine Sportart ausüben möchtest, eventuelle Beschwerden und nicht zuletzt das Angebot an Sportarten in Deiner Umgebung eine Rolle.

Das Wichtigste ist, dass Du überhaupt eine Sportart ausübst. Dies wiederum wird aber nur der Fall sein, wenn Dir die Sportart wirklich Spaß macht, und die Ausübung selbst schon ein Anreiz ist. Du solltest also verschiedene Sportarten ausprobieren, um herauszufinden, woran Du Spaß hast und woran nicht.

Wenn Du die richtige Sportart gefunden hast, ist die Frage, wie intensiv Du sie betreiben sollst.

Dazu findest du mehr unter Punkt 2