Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28.04.

Arbeitssicherheit spielt auch in deinem Berufsalltag eine wichtige Rolle: Regelwerke und Maßnahmenpläne bestimmen die Arbeitsabläufe von dir und deinen Kollegen. Und das nicht ohne Grund: Den Gesetzgebern liegt die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am Herzen, weshalb das Arbeitsschutzgesetz und seine vielen Verordnungen festgelegt wurden.

Grundsätzlich geht es um Gefahrenvermeidung bzw. -eliminierung. Dies erfolgt durch Erkennen und Beseitigen der Gefahr. Doch auch du kannst durch dein alltägliches Verhalten Unfällen und Gefahren vorbeugen und dein Arbeitsumfeld sicherer gestalten:

Die 4 wichtigsten Regeln der Arbeitssicherheit:

  1. Trage deine persönliche Schutzausrüstung!
  2. Gehe mit offenen Augen an deine Aufgaben heran – Routiniertes, stumpfes Abarbeiten kann eine Gefahrenquelle sein!
  3. Achte auf dich und deine Kollegen und sei nicht scheu, andere zu sicherheitsorientierten Verhalten zu motivieren.
  4. Wenn du Gefahren erkennst, sorge dafür, dass das ausgehende Risiko minimiert bzw. beseitigt wird.

Mit diesen kurzen Tipps gestaltest du deinen Arbeitsalltag sicherer und gesünder und schützt nicht nur dich, sondern auch deine Kollegen!